Reis kochen richtig gemacht - Mit Reiskocher

Reis kochen richtig gemacht – Mit Reiskocher!

Ein Reiskocher ist zwar nicht unbedingt notwendig, dafür aber trotzdem eine tolle Sache und schnell und einfach Reis in gleichbleibender Qualität zu kochen. Wie du mit dem Reiskocher Reis kochst und welche zwei Modelle wir besonders empfehlen, erfährst du in diesem Ratgeber.

Reiskocher Empfehlungen

Im Folgenden gehen wir auch die Vorteile eines Reiskochers ein und stellen dir unsere zwei Favoriten vor, welche wir beide schon in Gebrauch hatten.

Vorteile eines Reiskochers:

Ein Reiskocher ist nichts anderes als ein Kochautomat. Über Sensoren ist es ausgeschlossen, dass Reis anbrennt, da die Temperatur permanent geregelt wird. Wenn man sich an die empfohlenen Vorgaben in Hinblick auf Wasser und Reismenge hält, bietet der Reiskocher den großen Vorteil, dass die Konsistenz immer gelingt. Der Reis wird also schön durch und nicht zu Brei gekocht.

Zudem dient ein Reiskocher auch exzellent zur Warmhaltung. Wer schon auf den Philippinen oder in anderen asiatischen Ländern war, der wird die Reiskocher in den kleinen Restaurants sicherlich bemerkt haben. Dort steht der Reisvorrat für den ganzen Tag oder zumindest einige Stunden immer schön temperiert zum Servieren bereit. Der Reis bleibt im Reiskocher nämlich auch noch nach Stunden schön warm und hält seine Konsistenz.

Im Heimgebrauch bietet ein Reiskocher außerdem den Vorteil, dass die Herdplatte frei bleibt. Außerdem muss man sich um den Kochvorgang nicht kümmern, da der Reis quasi automatisch gekocht und anschließend warm gehalten wird.

Generell muss ein Reiskocher nicht teuer sein. Zwar gibt es etliche Luxusmodelle, die sich meist auch zum Garen von anderen Speisen eignen, ein ganz rudimentärer Reiskocher ist für den Heimgebrauch in aller Regel aber ausreichend. Anbei kommen unsere zwei Favoriten, welche wir über die Jahre im Heimgebrauch für uns als ideal empfunden haben.

Russel Hobbs Reiskocher und Dampfgarer 1,8L – Das Budget-Modell

Der Russel Hobbs Reiskocher ist ein einfaches und günstiges Modell, welches im Prinzip für den Heimgebrauch vollkommen ausreichend ist. Folgende Funktionen bietet der Russel Hobbs Reiskocher:

  • Herausnehmbarer, antihaftbeschichteter Gartopf, Glasdeckel zum Verfolgen des Garvorgangs
  • 1,8 l Fassungsvermögen für das Kochen von bis zu 10 Tassen (entspricht 10 kleinen Portionen)
  • Automatischer Wechsel in die Warmhaltefunktion, wenn der Reis gar ist
  • Inklusive Reislöffel und Messbecher und zusätzlichem Dampfkorb für das Garen von Gemüse oder Fisch
  • Oberfläche aus hochwertigem gebürsteten Edelstahl mit Kunststoff Applikationen
  • Alle Teile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sind BPA-frei
Russel Hobbs Reiskocher

–> Hier geht es zum Russel Hobbs Reiskocher*

Reishunger Digitaler Reiskocher und Dampfgarer 1,5L – Das Luxusmodell

Der Reishunger Reiskocher ist das Luxusmodell für den Heimgebrauch. Er eignet sich auch ideal zum Dampfgaren von anderen Lebensmitteln. Außerdem lassen sich mit ihm verschiedene Reissorten und je nach Einsatzzweck kochen. Folgende Features und Funktionen bietet der Reishunger Reiskocher Digital:

  • 12 Kochmodi – Entdecke 12 vielfältige Programme für den vollen Genuss: Reis, Weißer Reis, Vollkorn Reis, Sushi Reis, Crispy, Congee, Turbo, Quinoa, Getreide, Suppe, Dämpfen und Backfunktion
  • Einfache Bedienung – Intuitive Bedienung dank einfacher Menüführung und gut beleuchtetem modernen Display. Nützliche Timer- und Warmhaltefunktion für herrlich leckeren Reis zur Wunschzeit
  • Innentopf ohne Anbrennen – Hochwertiger Innentopf, bestehend aus 3 verschiedenen Schichten (Von Innen nach Außen: 1. Zweifache Antihaftbeschichtung aus Keramik, 2. 2,0 mm dicke Aluminiumlegierung, 3. Hitzebeständige Außenschale aus Bronze) und praktischen Henkeln. Die gesundheitlich unbedenkliche Keramikbeschichtung sorgt für perfekt gegarten Reis und lässt keinen Reis am Boden kleben.
Reishunger Reiskocher

–> Hier geht es zum Reishunger Reiskocher*

Reis mit Reiskocher kochen – Anleitung

Um Reis mit dem Reiskocher zu kochen, gehe wie folgt vor:

  1. Gib die gewünschte Menge Reis in den Reiskocher. Eine Tasse ungekochter Reis ergibt ca. 1 Portion für eine Person, sofern Reis der Hauptbestandteil des Gerichts ist (z.B. Fried Rice). Wenn Reis nur eine Beilage ist, reicht eine  ¼ bzw ½ Tasse.
  2. Wasche den Reis, um Verunreinigungen und Pestizide zu entfernen. Es verhindert außerdem je nach Reissorte auch eine Klumpen Bildung. Du kannst dazu einen ganz normalen Topf verwenden, welchen du mit Wasser füllst und schwenkst. Gieße das Wasser ab und wiederhole den Vorgang einige Male. Alternativ ist auch ein Sieb eine gute Option, um Reis zu waschen.
  3. Gib nun den Reis und die empfohlene Menge Wasser in den Reiskocher. Je nach Reissorte wird unterschiedlich viel Wasser benötigt. Bei den Reiskochern liegt eine Empfehlung und ein Messbecher bei. Außerdem zeigt eine Markierung im Kochtopf, wie hoch der ideale Wasserstand sein sollte.
  4. Schalte den Reiskocher ein. Je nach Modell gibt es nur einen Ein/Aus Schalter oder aber diverse Einstellmöglichkeiten. Im Prinzip übernimmt der Reiskocher aber die richtige Temperatur. Sobald der Reis fertig gekocht ist, kann dieser im Reiskocher ohne Probleme warm gehalten werden.

Fertig! Das Reis kochen im Reiskocher ist im Prinzip eine sehr einfache Sache. Dabei benötigst du im Prinzip nicht einmal ein teures Modell.

Wenn du noch Tipps oder Fragen hast, hinterlasse gerne ein Kommentar! 

Insgesamt 43 Besucher, heute 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert