Filipino Grilled Shrimp mit Lime, Reis und Tomaten in Soyasauce

Filipino Grilled Shrimp mit Lime, Reis und Tomaten in Soyasauce

Filipino Grilled Shrimp – Schnell und wenig Zutaten: Ein leicht und schnell zubereiteter Klassiker aus der philippinischen BBQ-Küche. Oftmals ein Klassiker auf den beliebten “Boodle-Fights” bei Strandausflügen mit Freunden.

Diese einfachen, aber leckeren Grilled Lime Shrimps sind mit Sicherheit auch der Hit auf der sommerlichen Grillparty im asiatischen Touch.

Zutaten:

Optional: Mango & Wassermelone

Zubereitung:

Schritt 1: 1 EL Limettensaft in einer mittelgroßen Schüssel auspressen. 2 EL Sojasauce, 2 TL Honig und 1 TL Chiliflocken unterrühren. Garnelen mit Papiertüchern trocken tupfen und dann mit der vorbereiteten Soja Mischung vermengen. Unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit die Marinade einziehen kann.

Schritt 2: Grill auf mittlerer bis hoher Stufe vorheizen. Garnelen bei geöffnetem Deckel 2 bis 3 Minuten pro Seite grillen, bis sie leicht verkohlt und rosa sind. 

Alternativ bei 180° Umluft im Backofen für 15-20 Minuten backen – ca. 20 Minuten vorheizen. Nach der Hälfte der Zeit die Garnelen wenden.

In der Zwischenzeit den Reis zubereiten. Einen Ratgeber zum Reiskochen findest du hier…

Schritt 3: 2-4 Tomaten in Würfel schneiden. Circa 2 Esslöffel Sojasauce und 1 Teelöffel Chiliflocken dazugeben. Anschließend eine halbe Limette darüber ausdrücken. Salat gut durchmischen und kurz ziehen lassen.

Servieren:

Gegrillte Shrimps auf Reisauslage servieren. Am besten authentisch auf dem Bananenblatt. Dazu halbierte Limetten reichen, welche bei Bedarf über Reis und Shrimps ausgedrückt werden können und einen noch besseren Philippinen-Flair in das Gericht bringen.

Tomatensalat getrennt servieren oder ebenfalls auf dem Bananenblatt ausbreiten. Je nach Lust und Laune kleine Schälchen mit Sojasauce zum Dippen bzw. Beträufeln bereitstellen.

Für den richtigen Boodle-Fight Kick frische Mangos und Wassermelonen auslegen, welche prima als fruchtige Nachspeise funktionieren. Dazu ein kühles San Miguel Light reichen und Philippinen-Feeling aufkommen lassen.

Ebenfalls sehr gut dazu passt die Essig-Zwiebel-Chilli-Sauce (Sukang-Sawsawan) zum Dippen. Ein separates Rezept dazu findest du hier.

Filipino Grilled Shrimp mit Lime, Reis und Tomaten in Soyasauce

Grilled Shrimp mit Lime, Reis und Tomaten in Soyasauce

Leicht und schnell zubereitet.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Philippinisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 2-4 Stück Limetten
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Chill Flocken
  • 2-4 Stück Tomaten
  • 450 g Mixed Seafood auch gefroren
  • Reis nach beliebiger Menge
  • Mango & Wassermelone Optional

Anleitungen
 

  • Schritt: 1 EL Limettensaft in einer mittelgroßen Schüssel auspressen. 2 EL Sojasauce, 2 TL Honig und 1 TL Chiliflocken unterrühren. Garnelen mit Papiertüchern trocken tupfen und dann mit der vorbereiteten Soja Mischung vermengen. Unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit die Marinade einziehen kann
  • Schritt: Grill auf mittlerer bis hoher Stufe vorheizen. Garnelen bei geöffnetem Deckel 2 bis 3 Minuten pro Seite grillen, bis sie leicht verkohlt und rosa sind. Alternativ bei 180° Umluft im Backofen für 15-20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Garnelen wenden. In der Zwischenzeit den Reis zubereiten.
  • Schritt: 2-4 Tomaten in Würfel schneiden. Circa 2 Esslöffel Sojasauce und 1 Teelöffel Chiliflocken dazugeben. Anschließend eine halbe Limette darüber ausdrücken. Salat gut durchmischen und kurz ziehen lassen.
  • Servieren: Gegrillte Shrimps auf Reisauslage servieren. Am besten authentisch auf dem Bananenblatt. Dazu halbierte Limetten reichen, welche bei Bedarf über Reis und Shrimps ausgedrückt werden können und einen noch besseren Philippinen-Flair in das Gericht bringen.
Keyword BBQ
Insgesamt 96 Besucher, heute 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating